Modul Inhaltserschließung [BdK 3.4]

 

Inhalte

Die Prinzipien der Inhaltserschließung werden theoretisch erlernt (Vorlesung) und im Laborpraktikum durch praktische Arbeit an Beispielen geübt. Dabei wird angeknüpft an das Modul „Formalerschließung“ (BdK 1.4). Die dort praktizierte Vorgehensweise, mit konkreten Titeldaten in allegro-c zu arbeiten, wird fortgesetzt. Die Modulprüfung besteht aus einer Hausarbeit.

Die Beschäftigung mit den Inhalten des Moduls wird durch ein Tutorial für das Selbststudium unterstützt.

Vorlesung

Die Vorlesung vermittelt die Grundlagen der verbalen und klassifikatorischen Inhaltserschließung und behandelt konkrete Erschließungsinstrumente. Berücksichtigt werden die Erschließungspraktiken von Öffentlichen und Wissenschaftlichen Bibliotheken sowie die Erschließung unselbstständig erschienener Literatur. Das Skript zur Vorlesung ist annotiert mit Querverweisen auf die entsprechenden Stellen des Lehrbuchs Informationserschließung und Automatisches Indexieren. Betrachten Sie diese Querverweise bitte als ausdrückliche Aufforderungen zur Lektüre. In der Vorlesung behandelte Themen:
  • Grundlagen der Inhaltsanalyse
  • Grundlagen klassifikatorischer Inhaltserschließung
  • Praxis klassifikatorischer Inhaltserschließung
    • Aufstellungssystematiken: ASB, KAB, RVK
    • Universalklassifikationen: DDC
    • spezielle Formen: Interessenkreise (IK)
  • Grundlagen verbaler Inhaltserschließung
  • Praxis verbaler Inhaltserschließung
    • Freie Schlagwörter
    • Schlagwörter der GND

 

Laborpraktikum

Im Laborpraktikum werden zu vorgegebenen Themen verschiedene Dokumenttypen in einer allegro-c-Datenbank (Datenbank rdac-i) formal erfasst bzw. importiert und klassifikatorisch und verbal erschlossen.
  • Behandelte Dokumenttypen
    • Sachliteratur;
    • Lehrbücher;
    • Wissenschaftliche Literatur;
    • Hochschulschriften;
    • Zeitschriftenaufsätze;
    • Aufsätze in Sammelwerken.
  • Behandelte Themen
    • Gesellschaftswissenschaften: Bibliotheks- & Informationswissenschaft, Sozialwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft;
    • Ingenieurwissenschaften: Informatik, Maschinenbau;
    • Geisteswissenschaften: Kunstgeschichte, Philosophie, Romanistik;
    • Naturwissenschaften: Biologie, Chemie, Mathematik, Medizin, Physik, Psychologie;
    • Belletristik verschiedener Genres, z. B. Fantasy, Kinder- und Jugendliteratur, Kriminalroman.