Modul Informationserschließung und Wissensorganisation [BC 3 / IR 3a]

Das Modul Informationserschließung und Wissensorganisation (BC 3 / IR 3a) vermittelt mit der Vorlesung Grundlagen der Informationserschließung und Wissensorganisation und dem Laborpraktikum Erstellen und Erschließen einer Datenbank für Bilder (BC 32 / IR 3.2) die Grundlagen der Wissensorganisation und Wissensrepräsentation.

In der Vorlesung stehen Methoden, Formen und Techniken der inhaltlichen Dokumenterschließung im Vordergrund. Hierzu gehören insbesondere Techniken zur Analyse des Dokumentinhaltes, Prinzipien zur Repräsentation des Inhaltes in Klassifikationssystemen oder verbalen Dokumentationssprachen sowie Fragen der Eignung der jeweiligen Dokumentationssprache für Verfahren des Information Retrieval. Schwerpunkte liegen auf der Theorie von Dokumentationssprachen (Klassifikationssysteme, Thesauri, Schlagwortregelwerke), der exemplarischen Vorstellung von Dokumentationssprachen sowie der Erarbeitung von Kriterien zur qualitativen Einordnung der Erschließungstechniken.

Theoretische Grundlagen und praktische Anleitungen zu den Inhalten der Lehrveranstaltungen finden sich im Lehrbuch:

Informationserschließung und Automatisches Indexieren.

Die intensive Lektüre der Einleitung und des Kapitels 2 ist Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme am Modul!

Zu den Inhalten des Laborpraktikums

Laborpraktikum: Erstellen und Erschließen einer Datenbank für Bilder (BC 32 / IR 3.2)

Skript zur Vorlesung

Vorlesung: Grundlagen der Informationserschließung und Wissensorganisation

Übungsaufgaben und Wiederholungsfragen

Wiederholungsübung zur Modulprüfung (BC 3 / IR 3a)