Modul Informationserschließung und bibliografisches Information Retrieval [BC 4 / IR 3b]

Das Modul Informationserschließung und bibliografisches Information Retrieval (BC 4 / IR 3b) schließt an das Modul Informationserschließung und Wissensorganisation (BC 3 / IR 3a) an und besteht aus einer Vorlesung und einem Laborpraktikum.

Das Laborpraktikum Erstellen und Erschließen einer bibliografischen Datenbank (BC 41 / IR 3.3) behandelt die Prinzipien einer formalen und inhaltlichen Dokumentbeschreibung für heterogene Dokumenttypen. Durch die selbstständige Analyse gängiger Datenformate, die Erweiterung und Anpassung eigener Kategorienschemata und die praktische Konzeptionierung und Durchführung von Datenimporten wird ein vertieftes Verständnis von Datenstrukturen für bibliografische Referenzdaten ermöglicht.

Die Vorlesung Bibliografische Datenmodelle und Information Retrieval (BC 42 / IR 3.4) vermittelt die für die Aufgabenstellung des Laborpraktikums benötigten methodischen Kenntnisse zur formalen und inhaltlichen Dokumentbeschreibung sowie zur Erstellung geeigneter bibliografischer Retrievalanwendungen.

Theoretischen Grundlagen und praktische Anleitungen zu den Inhalten der Lehrveranstaltungen finden sich im Lehrbuch

Informationserschließung und Automatisches Indexieren.

Die intensive Lektüre des Kapitels 3 ist Voraussetzung für die erfolgreiche Teilnahme am Modul!

Hilfestellungen zum eingesetzten Programm finden sich in Kapitel 8.

Ein Terminplan für die Arbeiten an der Aufgabenstellung im Laborpraktikum befindet sich beim Blogeintrag zum Laborpraktikum Erstellen und Erschließen einer bibliografischen Datenbank (BC 41 / IR 3.3).

Zu den Inhalten des Laborpraktikums

Laborpraktikum: Erstellen und Erschließen einer bibliografischen Datenbank (BC 41 / IR 3.3)

Skript zur Vorlesung

Vorlesung: Grundlagen der Informationserschließung und Wissensorganisation

Übungsaufgaben und Wiederholungsfragen

Wiederholungsübung zur Modulprüfung BC 4 / IR 3b